Micky Beisenherz hat sich mit Corona infiziert

·Lesedauer: 1 Min.
Micky Beisenherz hat sich wegen einer Coronavirus-Infektion in Quarantäne begeben. (Bild: imago images/Revierfoto)
Micky Beisenherz hat sich wegen einer Coronavirus-Infektion in Quarantäne begeben. (Bild: imago images/Revierfoto)

Der Moderator und Autor Micky Beisenherz (43) hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Das gab er in einem Selfie-Video auf der RTL-Homepage bekannt. Im Mai 2021 sich anzustecken, sei ein bisschen doof, gibt Beisenherz zu: "Das ist wie beim Marathon auf Kilometer 41 über einen Wasserbecher stolpern und hinfallen." Er hätte extra seinen Oberarm trainiert für ein baldiges Foto mit einer Impfspritze, daraus werde jetzt aber erstmal nichts.

"Stattdessen werde ich dann demnächst nicht als Geimpfter, sondern als Genesener in den Biergarten dürfen - so Gott und Karl Lauterbach will", kommentiert Beisenherz in seiner gewohnt ironischen Art seine Infektion. Er müsse nun 14 Tage zu Hause bleiben und werde sich dort "das Interieur der Wohnung angucken". Danach wolle er wieder bei seiner ntv-Sendung "#timeline" einsteigen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.