Mickypedia: Beisenherz' Wochenrückblick: „Bildschirmschoner oder Olaf Scholz?“

·Lesedauer: 1 Min.

Skurrile News, wichtige Neuigkeiten, bunter Gossip: In der täglichen Nachrichten-Flut die Übersicht zu behalten ist nicht leicht … Für die Wochenend-Ausgabe der MOPO sortiert Moderator und Podcast-Macher Micky Beisenherz die wichtigsten Meldungen – mit liebevollen Bösartigkeiten. Jetzt gibt es plötzlich Impfsnobismus Berlins Regierender Bürgermeister will Impfreihenfolge ändern: „Wer den Impfstoff nicht will, der hat seine Chance vertan.“ Michael Müller plädiert dafür, Lehrkräfte oder Polizisten vorzuziehen, wenn andere sich weigern. „Ich werde nicht zulassen, dass Zehntausende Impfdosen in unseren Schränken lagern, wenn sich gleichzeitig Millionen Menschen bundesweit sofort damit immunisieren lassen würden“, sagte Müller dem Tagesspiegel. Bundesweit wurden erst rund 107.000 von 740.000 ausgelieferten Astrazenca-Dosen verimpft, auch in Berlin wollen nur wenige den Impfstoff. Micky Beisenherz meint: +++ Jetzt gibt es plötzlich auch schon Impfsnobismus und ’ne Haltung wie an der Käsetheke im KaDeWe. +++ In der Wahrnehmung ist Biontech jetzt Radeberger Pilsener und AstraZeneca halt ... nun ja AstraBier. Insofern passt das ja auch mit Kopfschmerzen und Übelkeit. +++ Wär’ doch eigentlich ein toller Slogan: AstraZeneca. Das Feiern geht noch nicht, aber wir bringen immerhin schon mal den Kater. +++ Nasa-Roboter auf...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo