Microsoft Flugsimulator: Was ist das für ein komisches Gebäude?

Antonie Hänel
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Der Flugsimulator von Microsoft hat ein sehr unscheinbares Haus in Melbourne groß herausgebracht. Weil es in der Simulation extrem absurd aussieht, ist es nun ein Magnet für die Hobbypiloten.

(FILES) In this file photo taken on June 09, 2019 The video game "Microsoft: Flight Simulator" is promoted at the Microsoft Xbox press event ahead of the E3 gaming convention in Los Angeles on June 9, 2019. Many aircraft are still grounded due to the coronavirus pandemic. But would-be and real pilots will soon be able to travel anywhere in the world -- virtually -- thanks to the first update in years of Microsoft's Flight Simulator game. (Photo by Mark RALSTON / AFP)
Vorstellung des Videospiels "Microsoft: Flight Simulator" auf dem Microsoft Xbox Presse-Event 2019 in Los Angeles (Symbolbild: Mark RALSTON / AFP)

Vom Sofa aus die Welt im Flug erkunden – das ist möglich dank des “Microsoft Flight Simulator”. Die neue Version FS2020 ist seit dem 18. August für Windows 10 veröffentlicht worden und verspricht einiges.

Flugsimulator FS2020: Microsoft-Release verleiht Flügel

Rund 37.000 Flughäfen können darin angeflogen werden. Zudem sehen die Hobbypiloten unzählige neue fotorealistische Landschaften, Gebäude und Tiere. Weitere Highlights sind Live-Verkehr und Echtzeit-Wetter.

Doch nicht alles ist perfekt an der neuen Version, wie Nutzer nun feststellen. In einem Vorort der australischen Stadt Melbourne wurde ein sehr merkwürdiges Gebäude gesichtet, das wie ein riesiger Wolkenkratzer-Strich in den Himmel ragt. Ein Fan des Flugsimulators hat den Blick auf das skurrile Haus gepostet und geht damit gerade viral.

Der Fehlerteufel: “Scheiß drauf, mir egal”

Der Grund für das architektonisch unmögliche Haus liegt in einem Tippfehler: Die Daten, die dem vermeintlichen Wolkenkratzer in Microsofts Kartendienst Bing Maps zu Grunde liegen, sind falsch.

Der dafür verantwortliche Architektur-Student, der die Daten für ein Uni-Projekt in die Open Street Map eingegeben hatte, hat den Fehler gegenüber der Seite “Gizmodo” bereits zugegeben: "Wir sollten Daten über Vororte in OSM eingeben. Es war schrecklich langweilig und ich habe ein paar Fehler gemacht, aber ich dachte mir: ‘Scheiß drauf, mir egal.’"

Japan: Autobahn führt durch Hochhaus

Demnach hat das Haus keine 212 Stockwerke sondern nur zwei. In dem Flugsimulator ist das unscheinbare Häuschen nun aber der Star: Hobbypiloten aus der ganzen Welt fliegen den Simulationsfehler noch schnell an, bevor er korrigiert wird. Sowas gibt es in der Realität schließlich nicht.

VIDEO: Boden aus Glas - unglaubliche Aussichtsplattform auf New Yorker Wolkenkratzer