Miese Quoten, NDR-Zoff: Ärger für Til Schweiger: Steht sein „Tatort" vor dem Aus?

Wird der Hamburger Kommissar Nick Tschiller schon bald in die frühzeitige „Tatort"-Rente geschickt? Die Quote des vergangenen „Tatorts" (7,56 Millionen Zuschauer) mit Til Schweiger blieb (mal wieder) hinter den Erwartungen zurück und auch sein „Tatort"-Kinofilm floppte 2018 gnadenlos an den Kinokassen – außerdem hatte der Schauspieler bereits Mega-Zoff mit dem NDR. Gegenüber der „Bild"-Zeitung sagte der 54-Jährige nun zur Folge „Tschill Out" am vergangenen Sonntag: „So viel Lob von Kollegen habe ich überhaupt noch nie bekommen. Insofern sind wir happy. Ich hätte uns wahrscheinlich ein paar mehr Zuschauer gewünscht. Aber unterm Strich sind wir zufrieden. Sobald wir ein neues Buch haben, machen wir den nächsten Tatort." Das hier könnte Sie auch interessieren: Hamburg-Tatort mit neuer Ermittlerin: Wer ist die schöne Neue an Til Schweigers Seite? Der Hamburger sagt weiter: „Wir haben noch kein neues Buch....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo