Mildes Frühlingswetter mit viel Sonne bis zur Wochenmitte

Bis auf wenige Ausnahmen bleibt es frühlingshaft und sonnig in Deutschland. Hoch «Ludwiga» bestimme in den nächsten Tagen das Wetter, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit.

Am Sonntag scheint bei Temperaturen zwischen neun und 14 Grad fast überall die Sonne, nur im Nordwesten und im Süden kann es zeitweise wolkig und grau werden. Im Südwesten weht ein kräftiger Wind, Regen ist aber unwahrscheinlich.

Der Wochenbeginn bringt nach Informationen der DWD-Meteorologen ungewohnt milde Temperaturen bis 18 Grad und viele Sonnenstunden. Auch im Süden des Landes zeigt sich am Montag und Dienstag wieder blauer Himmel. Bis zu 22 Grad sind am Dienstag im Südwesten möglich. Über den Norden, wo die Temperaturen noch niedriger liegen, ziehen dann einige Wolkenfelder. Regen bringen diese voraussichtlich erst am Mittwoch, wenn sich ein Tief über dem Atlantik bemerkbar macht.

Für das Ende der Woche rechnen die DWD-Meteorologen wieder mit unbeständigerem Wetter in ganz Deutschland. Bis auf die Nächte, in denen die Temperaturen auf null bis fünf Grad sinken und mancherorts noch Bodenfrost möglich ist, bleibt es allerdings mild.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen