Militante G20-Gegner: Polizei rechnet mit 8000 gewaltbereiten Linksradikalen

Gruppen aus Skandinavien, den Niederlanden und Italien haben sich angekündigt.

Brandanschläge auf den Fuhrpark der Polizei, Ausschreitungen am Rande der 1.-Mai-Demo in der Schanze, ein Geschäfte angreifender Mob in Wilhelmsburg: Schon vorm G20-Gipfel halten Hamburgs Radikale die Polizei in Atem. Doch das ist nichts gegen die neuesten Prognosen der Polizei: Die rechnet jetzt mit 8000 gewaltbereiten Linksradikalen, die im Juli die Stadt aufmischen wollen – doppelt so viele wie...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen