Mindestens 37 Tote bei Anschlag auf Minenarbeiter in Burkina Faso

Bei einem Anschlag auf einen Fahrzeugkonvoi von Mitarbeitern einer kanadischen Goldmine sind in Burkina Faso mindestens 37 Zivilisten getötet worden. Mindestens 60 weitere Menschen seien bei dem Angriff am Mittwoch im Osten des westafrikanischen Staats verletzt worden, erklärte der Gouverneur der Region, Oberst Saidou Sanou. Die Mine Boungou in der Provinz Tapoa ist im Besitz des kanadischen Konzerns Semafo. Wer für den Angriff verantwortlich ist, blieb zunächst offen.