Mindestens zwei Tote bei Frachterunglück vor der russischen Schwarzmeerküste

Bei einem Frachtschiffunglück vor der russischen Schwarzmeerküste könnten bis zu elf Seeleute ums Leben gekommen sein. Seit dem Untergang des unter Panamas Flagge fahrenden Frachters "Geroi Arsenala" seien die Leichen von zwei der zwölf Besatzungsmitglieder geborgen worden, ein weiterer Seemann sei mit schweren Unterkühlungen gerettet worden, sagte eine Sprecherin des russischen Katastrophenschutzministeriums am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen