Auf den "Mini-Schlaganfall" folgte bei Hailey Bieber eine Herz-OP

Auf den "Mini-Schlaganfall" folgte die Herzoperation bei Hailey Bieber. (Bild: imago/UPI Photo)
Auf den "Mini-Schlaganfall" folgte die Herzoperation bei Hailey Bieber. (Bild: imago/UPI Photo)

Model Hailey Bieber (25) spricht zum ersten Mal ausführlich über ihren Krankenhausaufenthalt am 10. März. In einem Video, das sie auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht hat, schildert die Ehefrau von Musiker Justin Bieber (28) die beängstigende Erfahrung und erklärt, dass sie die Geschichte "in ihren eigenen Worten" erzählen wolle.

Erst erzählt sie vom "Mini-Schlaganfall". Sie beschreibt, dass sie ein "seltsames Gefühl" in ihrem rechten Arm verspürte, während sie mit ihrem Mann beim Frühstück saß. Ihre Fingerspitzen fühlten sich "taub und seltsam an" und als ihr Mann sie fragte, ob es ihr gut gehe, stellte sie fest, dass sie nicht sprechen konnte. "Die rechte Seite meines Gesichts begann zu hängen, ich konnte keinen Satz herausbringen", erinnert sie sich. "Ich dachte sofort, ich hätte einen Schlaganfall."

Justin Bieber alarmierte den Notarzt und ein Sanitäter, der in der Nähe war, begann sie zu untersuchen. Das Hängen des Gesichts habe etwa 30 Sekunden gedauert, erzählt sie. Und sie habe Mühe gehabt, Worte zu formulieren, um die vom Sanitäter gestellten Fragen zu beantworten. Ihre Angst "machte alles nur noch schlimmer", so Hailey Bieber. "Als ich in der Notaufnahme ankam, war alles wieder in Ordnung - ich konnte sprechen und hatte keine Probleme mit meinem Gesicht oder meinem Arm."

Die Drei-Faktoren-These

Hailey Bieber blieb über Nacht im Krankenhaus in Palm Springs und unterzog sich einer Reihe von Tests, mit denen festgestellt werden sollte, was das Blutgerinnsel verursacht haben könnte. In der Notaufnahme wurde sie auf der Schlaganfall-Checkliste mit null Punkten bewertet und sie hatte auch keine Symptome mehr. Die Tests ergaben, dass sie eine TIA erlitten hatte, eine transitorische ischämische Attacke, die als "Mini-Schlaganfall" bezeichnet wird.

Ihre Ärzte erklärten ihr demnach, dass eine Kombination aus drei Faktoren zu dem Schlaganfall beigetragen habe: Sie hatte gerade mit der Einnahme der Antibabypille begonnen, ohne mit ihrem Arzt darüber zu sprechen, und da sie häufig unter Migräne leidet, verursachte diese Verhütungsmethode Probleme. Außerdem hatte sie vor kurzem eine Corona-Infektion und war "innerhalb kürzester Zeit von Paris und zurück gereist". Am nächsten Morgen wurde Hailey Bieber wieder aus der Klinik entlassen.

Das Loch im Herzen

Wie das Mini-Blutgerinnsel in das Gehirn der US-Amerikanerin gelangt war, konnte erst bei einer Nachuntersuchung an die UCLA festgestellt werden. Bei einem "genaueren" und "gründlicheren" Ultraschalltest zur Erkennung von durch Blutgerinnsel verursachten Schlaganfällen entdeckten die Ärzte eine kleine Öffnung im Herzen (PFO). "Normalerweise schließt sie sich bei der Geburt von selbst", so Hailey und sie fügt hinzu, dass sich ihres nicht geschlossen hatte.

Bei ihr wurde ein PFO "Grad 5" diagnostiziert, der "höchstmögliche Grad". Das Loch war zwischen 12 und 13 Millimeter groß. "Das Blutgerinnsel entkam durch das Loch in meinem Herzen und wanderte zu meinem Gehirn und deshalb erlitt ich einen Mini-Schlaganfall." Auf Anraten ihrer Ärzte wurde das PFO bei der Operation verschlossen.

"Ich bin wirklich erleichtert, dass ich diese wirklich beängstigende Situation hinter mir lassen und mein Leben leben kann", sagt sie in dem Clip. Am Ende des Videos bedankt sie sich bei den Ärzten, die sie während des gesamten Prozesses behandelt haben. Außerdem erklärt sie, dass sie bis nach dem Eingriff habe warten wollen, bevor sie die Einzelheiten des Erlebnisses der Öffentlichkeit mitteilt.

"Wenn irgendjemand das hier sieht, der das Gleiche oder etwas Ähnliches durchgemacht hat, fühle ich mit euch", sagt sie, als sie das Video beendet. "Und ich weiß, wie lebensverändernd und beängstigend das ist."

Via Instagram informierte Sie die Followerinnen und Follower

Via Instagram-Post hatte sie am 12. März bekannt gegeben, dass sie nach "schlaganfallähnlichen Symptome" ins Krankenhaus gebracht worden war. "Obwohl dies definitiv einer der gruseligsten Momente war, die ich je erlebt habe, bin ich jetzt zu Hause und es geht mir gut, und ich bin so erleichtert und dankbar für all die großartigen Ärzte und Krankenschwestern, die sich um mich gekümmert haben", schrieb sie damals.

Das Model und der Popstar Justin Bieber kennen sich bereits seit ihrer frühesten Kindheit und verlobten sich im Juli 2018 auf den Bahamas. Zwei Monate später heirateten sie standesamtlich in New York. Im September des Folgejahres gaben sie sich ihr Eheversprechen ein zweites Mal bei einer großen kirchlichen Zeremonie mit 150 geladenen Gästen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.