Minister Maas ruft zu Haltung gegen Rassisumus auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Bundesbürger aufgerufen, im Alltag Haltung gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu zeigen. Die schweigende Mehrheit müsse sich entschiedener zu Wort melden - "zu Hause, in der Schule, auf der Arbeit"
Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Bundesbürger aufgerufen, im Alltag Haltung gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu zeigen. Die schweigende Mehrheit müsse sich entschiedener zu Wort melden - "zu Hause, in der Schule, auf der Arbeit"

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Bundesbürger aufgerufen, im Alltag Haltung gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu zeigen. Die schweigende Mehrheit müsse sich entschiedener zu Wort melden, sagte Maas in einem am Freitag veröffentlichten Interview mit dem SWR. "Und das geht los zu Hause, in der Schule, auf der Arbeit, auf dem Fußballplatz, in der U-Bahn."

Es sei einfach nötig, "in so einer Situation Haltung zu zeigen und auch Leuten zu widersprechen", forderte der SPD-Politiker. Maas sieht darin eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, "in der jeder Einzelne Verantwortung hat und in der jeder Einzelne auch etwas tun kann".