Ministerpräsidentenwahl im Thüringer Landtag

Landtag in Erfurt

Der Thüringer Landtag will am Mittwoch einen neuen Ministerpräsidenten wählen (14.00 Uhr). Damit soll die andauernde Regierungskrise nach dem Wahldebakel vom Februar beendet werden. Der frühere Amtsinhaber Bodo Ramelow von der Linken stellt sich erneut zur Wiederwahl als Ministerpräsident. Gegen ihn tritt AfD-Fraktionschef Björn Höcke an.

Anfang Februar war der FDP-Politiker Thomas Kemmerich überraschend mit den Stimmen von CDU, Liberalen und AfD ins Amt gewählt worden, was eine Welle der Empörung auslöste. Kurz darauf trat er wieder zurück. Ramelow hofft nun bei seinem erneuten Anlauf neben den Stimmen von Rot-Rot-Grün, die keine Mehrheit im Landtag haben, auch auf Stimmen aus dem CDU-Lager. Offiziell wollen weder die Christdemokraten noch die FDP den Linkspolitiker unterstützen. Im Falle von Ramelows Wiederwahl soll es im April nächsten Jahres Neuwahlen in Thüringen geben.