"Miss Po" wird in Brasilien gekürt

15 Schönheiten stellen sich im knappen String zur Wahl

Alle Augen in Brasilien sind am Freitagabend auf 30 knackige Rundungen gerichtet: Nach einem hart umkämpften Vorentscheid stellen sich in einem Hotel von São Paulo insgesamt 15 brasilianische Schönheiten im knappen String-Tanga zur Wahl der "Miss Bumbum" des Jahres.

Viele Kandidatinnen haben für den kurzen Ruhm und das Preisgeld von umgerechnet knapp 2000 Euro erhebliche Anstrengungen auf sich genommen. Für einen möglichst straffen Hintern absolvierten sie unter anderem Surfunterricht oder ein Überlebenstraining im Dschungel.

Schon vor der abschließenden Wahl mussten die Teilnehmerinnen kritische Kommentare im Internet hinnehmen. So befand beispielsweise Internautin Danyelle Stuart, dass die Rundungen einiger Kandidatinnen zwar ganz "schnuckelig" seien, an ihren eigenen Hintern aber mitnichten herankämen. "Nächstes Jahr bin ich auch dabei", kündigte sie an. Im vergangenen Jahr wurde das Model Rosana Ferreira zur "Miss Po" des Jahres gekürt.



Sehen Sie auch: Blumio: Rap da News! – Episode 13

Quizaction