Mutmaßliche Misshandlung einer 84-Jährigen: Sie stoppte den Altenpfleger des Grauens

Sylke H. (36) legte sich auf die Lauer und beobachtete ihren Kollegen.

Missstände in Pflegeheimen – seit Wochen berichtet die MOPO immer wieder darüber. Diesmal geht es um einen besonders spektakulären Fall. Denn vor dem Amtsgericht Wandsbek muss sich jetzt der 58-jährige Pflegehelfer Jörg-Olaf G. verantworten. Und sollten sich die Vorwürfe als wahr erweisen, dann hat der stiernackige Mann eine demente, wehrlose 84-jährige Frau schwer misshandelt.

Dass er vor Gericht steht, hat G. einer Kollegin zu verdanken: der 36-jährigen Altenpflegerin Sylke H., die sich regelrecht auf die Lauer legte, um ihrem Kollegen die Tat nachzuweisen. Sie ging auf Socken, schlich sich an ihren Kollegen ran und beobachtete, wie er mit den hilflosen Menschen umgeht.

Sylke H. war so geistesgegenwärtig, die Geräusche, die dabei entstanden, mit ihrem Handy aufzunehmen. Am Donnerstag spielte die Richterin die Tondatei ab: Zu hören war, wie eine alte 84-jährige Frau namens Hildegard T. vor Schmerzen schreit und dabei von einem Mann angebrüllt wird. Auch ein Schlag ist zu hören. 

Misshandlung von...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen