Nach Missbrauchsvorwürfen: Vatikan maßregelte Friedensnobelpreisträger

Nach Missbrauchsvorwürfen gegen den timorischen Bischof Carlos Ximenes Belo hat der Vatikan Disziplinarmaßnahmen verhängt – bereits vor zwei Jahren. Seit 2019 war dem Vatikan bekannt, dass der Friedensnobelpreisträger seit den 1980er Jahren mehrere Jungen missbraucht haben soll. Ein Jahr später wurde dem Geistlichen der Kontakt zu Minderjährigen und verboten sowie seine Amtsführung und Bewegungsfreiheit eingeschränkt.