Mit diesen Schuhen sorgt Golden Goose für riesigen Shitstorm

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Das italienische Label Golden Goose sorgt momentan mit diesen geklebten Sneakern für Furore. (Bild: Screenshot Nordstrom Shop)

Die italienische Schuhmarke Golden Goose macht derzeit mit ein paar Turnschuhen aus der diesjährigen Herbst/Winter-Kollektion von sich Reden. Der Grund: Sie sehen aus, als wären sie bereits getragen und sind sogar mit Klebeband „geflickt“.

Mode kennt keine Grenzen. Oder doch? Schaut man sich die „Superstar“-Sneaker des italienischen Schuhlabels Golden Goose an, wird schnell klar, warum derzeit so heiß über sie diskutiert wird. Die Turnschuhe sehen nämlich alles andere als schick und vor allem wertig aus – bei einem Preis von 530 Dollar.

Die Sneaker, die ironischerweise den Namen „Superstar“ tragen, sind zwar aus Leder, kommen aber mit einer dreckigen und abgenutzt aussehenden Gummisohle daher und sehen auch sonst ziemlich alt und ausgelatscht aus. Die Krönung des Ganzen ist jedoch das Klebeband, das um den rechten Schuh gebunden ist.

An Designerschuhe denkt bei diesem Anblick niemand. Kein Wunder also, dass nun kritische Stimmen laut wurden, das Label würde Armut glorifizieren. Vor allem auf Twitter machen User ihrem Ärger über Golden Goose Luft.


„Was stimmt mit den Leuten und der ‘Fashion’-Industrie nicht? Absolut entsetzlich und abscheulich.“


„Die neue Mode trägt alte, abgetragene Schuhe, inklusive welche mit Klebeband, die zwischen 530 und 1340 Dollar kosten. Glorifizierung von Armut oder sich über Armut lustig machen, ich kann mich nicht entscheiden.“


„Das ist die Welt, in der wir leben. Die Reichen imitieren die Armen. Scheiße, ich sollte mir ein paar Schuhe von einer elektrischen Leitung besorgen und die für 250 Dollar verticken.“


„Wenn du arm aussehen willst, aber nicht arm sein willst.“


„Wenn du Golden-Goose-Schuhe besitzt, muss ich dir mit meinen alten löchrigen Sneakern ins Gesicht schlagen. Du willst abgelatschte Schuhe? Geh zu einem verdammten Flohmarkt. Und spende danach das Geld, was du nicht für Charity ausgegeben hast, um ein guter Mensch zu sein, und es mal anders zu machen.“

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass Golden Goose derartige Schuhe kreiert. Bereits 2016 brachte das Label ein paar Sneaker im Used Look raus und konzentriert sich auch generell auf diese Art von Style.

Das Label selbst hat sich zu dem Shitstorm noch nicht geäußert. Aber wie heißt es so schön: Auch schlechte PR ist immer noch PR. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Verkauf durch einen derartigen Shitstorm nur noch mehr gepusht wird.