Mitglieder von The Prodigy würdigen verstorbenen Keith Flint

(ros/spot)
Keith Flint wurde 49 Jahre alt (Bild: Fabio Diena/Shutterstock.com)

Am 4. März 2019 verlor die Electro-Band The Prodigy ("The Fat Of The Land") ihren Frontmann Keith Flint (1969-2019). Der Sänger hatte sich laut Gründungsmitglied Liam Howlett (48) das Leben genommen. Der für den Synthesizer zuständige Howlett und sein singender Bandkollege Keith Palmer alias Maxim Reality (52) haben Flint an seinem ersten Todestag mit einer emotionalen Message bei Twitter gewürdigt.

Darin schreiben sie, dass jeder Tag ohne Flint schwer sei: "Ein Jahr ist vergangen, seit du uns verlassen hat. Wir vermissen dich jeden Tag, dein Licht leuchtet stark." Weiterhin heißt es: "Du wirst immer bei uns und in unseren Herzen sein. Bleib Punk, Bruder."

Wie es mit The Prodigy nach dem Tod von Flint weitergeht, scheint aktuell immer noch offen zu sein. Möglich wäre, dass die beiden verbliebenen Mitglieder weiterhin Shows spielen. Gegründet wurde die Gruppe im Jahr 1990 - nachdem Liam Howlett bei einer Party, bei der er als DJ auflegte, von Keith Flint und Ex-Bandmitglied Leeroy Thornhill angesprochen wurde. Wenig später stieß nach ihrem ersten Auftritt in London Maxim Reality dazu, den sie - neben Flint - als MC engagierten. Die Singles "Firestarter" und "Breathe" zählen zu den größten Hits von The Prodigy.