Mittelfeldspieler bei den Bayern - Analyse: Deswegen ist Thiago der Bundesliga-Boss

AZ/ms

Gespielte Pässe, gewonnene Zweikämpfe, Torvorlagen und natürlich selbst erzielte Treffer: Welcher Bundesligaspieler vereint all diese Faktoren am besten? Eine Analyse.

München - Der Sportwettenanbieter bwin hat in einer Untersuchung Spieler der 1. Bundesliga miteinander verglichen – Ziel war es, den absoluten Boss auf dem Platz zu ermitteln. In die Analyse flossen lediglich Spieler ein, die in dieser Saison bisher mindestens 15 Partien in der Bundesliga absolviert haben. Die Analyse-Kriterien wurden in drei Bereiche – Ballbesitz (50%), Defensive (20%) und Offensive (30%) – eingeteilt. Der Chef auf dem Rasen muss also gleichzeitig auch ein guter Allrounder sein.

Für bwin machen die gespielten Pässe den größten Anteil aus – "nur wer oft am Ball ist, kann auch ein Spiel dominieren". Die geführten und gewonnenen Zweikämpfe spiegeln mit jeweils zehn Prozent die Defensive ab, Torschussvorlagen, Torvorlagen und natürlich eigene Tore (jeweils zehn Prozent) werden zu den offensiven Aspekten der Untersuchung gezählt.

So funktioniert die Analyse

In jeder der sechs Kategorien erhält der Spieler mit dem Bestwert 100 Punkte. Die anderen Kicker werden dann jeweils an diesem Bestwert gemessen und erhalten Punkte, die im Verhältnis zum Topwert stehen. Ein Beispiel: Im Ranking ist Nabil Bentaleb vom FC Schalke 04 mit fünf eigenen Toren der Führende und erhält demnach 100 Punkte. Kevin Kampl von Bayer 04 Leverkusen erzielte bisher nur einen Treffer – also ein Fünftel von Bentaleb – und bekommt deswegen auch nur 20 Punkte.

Großer Vorsprung: Thiago ist die Nummer eins in der Liga

Diese Faktoren machen Thiago zum absoluten Chef auf dem Platz.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen