Mittlerweile fast 950 bestätigte Coronavirus-Erkrankungen in Deutschland

Coronavirus-Test in einem Labor in Stuttgart

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle in Deutschland hat sich auf fast 950 erhöht. Das Robert-Koch-Institut bestätigte am Sonntagnachmittag bundesweit 902 Fälle. Dazu kommen weitere 45 Fälle aus Bayern und Baden-Württemberg, die in dieser Statistik noch nicht erfasst sind. Damit gibt es insgesamt 100 Erkrankte mehr als Sonntagvormittag und 152 Fälle mehr als Samstagnachmittag bestätigt waren.

Mit 398 Fällen ist Nordrhein-Westfalen weiter mit Abstand am stärksten betroffen, mehr als 200 Erkrankungen entfallen auf den Landkreis Heinsberg. Gegenüber Samstag waren dies 25 Erkrankte mehr.

Die größte Steigerung der Fallzahlen gibt es aber in Bayern, wo die Zahl der Fälle seit Samstag um 67 auf 200 anstieg. Besonders in der Landeshauptstadt München mit 35 neu erfassten Erkrankungen gab es demnach zahlreiche Meldungen. In Baden-Württemberg stieg die Zahl der Infizierten auf 199.