Vom Model zur Gründerin: So sieht das Leben von Sara Nuru heute aus

(cos/spot)
Sara Nuru ist als Model kürzergetreten und verfolgt neue Projekte (Bild: Robert Rieger)

2009 gewann Sara Nuru (30) die vierte Staffel der Castingshow "Germany's next Topmodel". Sie lief in Berlin, London, Mailand und New York über die Laufstege der alljährlichen Fashion Weeks. Doch irgendwann, so schreibt sie in ihrem neuen Buch "Roots", hatte sie das Modeln satt. Es sei ein schleichender Prozess gewesen. Immer häufiger habe sie Jobs abgesagt und sich "durch den Zynismus und die Selbstgefälligkeit der Medienbranche abgestoßen" gefühlt. Und dann war da Äthiopien, das Land ihrer Vorfahren - so anders, so anziehend.

Aufgrund mehrerer Reisen nach Ostafrika habe sich die Sichtweise der heute 30-Jährigen schließlich gewandelt. Zahlreiche Dinge in Deutschland würde sie seither anders wahrnehmen. So sei sie auch zu der Einsicht gelangt, "der oberflächlichen Modewelt entwachsen" zu sein und nicht länger in der Öffentlichkeit stattfinden zu wollen. Sie konzentrierte sich auf etwas anderes.

Heute ist sie Unternehmerin

Gemeinsam mit ihrer Schwester Sali gründete Nuru den Verein nuruWomen e.V. sowie das Unternehmen nuruCoffee, das sich auf das Importieren von Kaffee aus Äthiopien sowie dessen Verkauf konzentriert. Mit dem Erlös wollen die beiden Frauen Entwicklungshilfe leisten sowie Mikrokredite und Schulungen für Frauen in Äthiopien finanzieren, damit diese ihre eigenen Geschäftsideen umsetzen können. Nach fünf Jahren Planung und Arbeit ist die Webseite des Unternehmens im Januar 2017 online gegangen.

"Wir stehen noch ganz am Anfang unserer Reise", berichtet die einstige "Germany's next Topmodel"-Gewinnerin in ihrem Buch. Das Modeln ganz aufgegeben hat sie aber nicht. Hin und wieder, so schreibt sie, stehe sie noch vor der Kamera. Es mache ihr heute sogar "mehr Spaß als früher", da der Zwang, damit erfolgreich zu sein, nicht mehr präsent ist. Nurus Einstellung zum Erfolg ist generell eine andere. Sie sagt: "Für mich ist wahrer Erfolg, das zu tun, was mich und mein Leben mit Sinn erfüllt."