Modellpflege für den Citroën C5 Aircross

·Lesedauer: 1 Min.

Rüsselsheim dpa/tmn) - Citroën überarbeitet den C5 Aircross. Wer die neue Version des Konkurrenten von SUVs wie VW Tiguan oder Mazda CX-3 bestellt, bekommt ab Frühsommer außen ein retuschiertes Design an der Frontpartie und neue Heckleuchten. Innen gibt es vor allem ein gründlich umgestaltetes Cockpit, teilte der Hersteller mit.

Bei der Modellpflege wächst das Display auf einen Durchmesser von zehn Zoll und rückt über die Mittelkonsole. Diese soll jetzt aufgeräumter wirken und mehr Platz bieten, so Citroën. Außerdem erhöhen die Franzosen den Fahrkomfort mit neuen Sitzen, die eine besonders weiche Polsterung haben sollen.

Keine Angaben macht Citroën bislang zum Motorenprogramm, so dass unter der Haube von einer kompletten Übernahme auszugehen ist. Deshalb dürfte es den C5 Aircross auch künftig als Plug-in-Hybriden mit einer Systemleistung von 165 kW/225 PS sowie als Diesel oder Benziner mit jeweils 96 kW/130 PS geben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.