"Ein Moment größter Trauer": Erstes Statement von König Charles III. zum Tod von Elizabeth II.

Vom Prinzen zum König: Charles III. erbt den Thron seiner Mutter, Queen Elizabeth II., die am Donnerstag im Alter von 96 Jahren starb. In einem ersten Statement würdigte er die langjährige Monarchin. (Bild: Sang Tan / WPA Pool / Getty Images)
Vom Prinzen zum König: Charles III. erbt den Thron seiner Mutter, Queen Elizabeth II., die am Donnerstag im Alter von 96 Jahren starb. In einem ersten Statement würdigte er die langjährige Monarchin. (Bild: Sang Tan / WPA Pool / Getty Images)

Seine ersten offiziellen Worte als König waren Worte der Trauer: In einem emotionalen ersten Statement würdigte König Charles III. seine verstorbene Mutter, Queen Elizabeth, kurz nach ihrem Tod.

Die Welt trauert um Queen Elizabeth II., die Königin starb am Donnerstag im Alter von 96 Jahren. Natürlich überwiegt für Sohn Charles die Trauer um seine Mutter, gleichzeitig beginnt für ihn ein neuer Lebensabschnitt. Ab sofort ist er König Charles III., mit 73 Jahren wird er zum neuen Monarchen des Vereinigten Königreichs. Nicht einmal eine Stunde nach dem Bekanntwerden von Elizabeths Ableben hat sich Großbritanniens neuer König über Twitter mit ebenso staatsmännischen wie emotionalen Worten an die Öffentlichkeit gewandt: "Der Tod meiner geliebten Mutter, Ihrer Majestät der Königin, ist für mich und alle Mitglieder meiner Familie ein Moment größter Trauer."

In dem Social-Media-Statement, welches das Siegel des Buckingham Palace trägt, heißt es weiter: "Wir trauern zutiefst über das Ableben einer geschätzten Herrscherin und einer viel geliebten Mutter." Charles III. wisse, dass der Verlust der Queen "im ganzen Land, in den Reichen und im Commonwealth sowie bei zahllosen Menschen auf der ganzen Welt tief empfunden" werde. Zudem bedankt er sich für die immense Anteilnahme: "Während dieser Zeit der Trauer und des Wandels werden meine Familie und ich durch unser Wissen um den Respekt und die tiefe Zuneigung, die für die Königin so weit verbreitet war, getröstet und gestärkt."

Das Vereinigte Königreich hat einen neuen König: Der 73-Jährige Charles III. sitzt nach Elizabeths Tod auf dem Thron. (Bild: Paul Edwards  - WPA Pool/Getty Images)
Das Vereinigte Königreich hat einen neuen König: Der 73-Jährige Charles III. sitzt nach Elizabeths Tod auf dem Thron. (Bild: Paul Edwards - WPA Pool/Getty Images)

William und Harry schaffen es nicht rechtzeitig zum Sterbebett

Charles begleitete die Queen ebenso wie Prinzessin Anne bis zu ihren letzten Atemzügen. Allerdings waren es ausschließlich Elizabeths Kinder, die es rechtzeitig ans Schloss Balmoral in Schottland schafften. Nach Informationen der englischen "Daily Mail" verpassten sowohl die beiden Enkel, Prinz William und Prinz Harry, als auch die Söhne Prinz Andrew und Prinz Edward die Gelegenheit, sich noch persönlich von ihrer Mutter beziehungsweise Großmutter zu verabschieden.

Der Tod von Queen Elizabeth (links) erschüttert die ganze Welt und insbesondere ihre Familie. Ihre Enkel Harry (dritter von links) und William schafften es nicht rechtzeitig nach Schottland, um sich zu verabschieden. (Bild: Paul Grover - WPA Pool/Getty Images)
Der Tod von Queen Elizabeth (links) erschüttert die ganze Welt und insbesondere ihre Familie. Ihre Enkel Harry (dritter von links) und William schafften es nicht rechtzeitig nach Schottland, um sich zu verabschieden. (Bild: Paul Grover - WPA Pool/Getty Images)