„Kann Monate dauern“: MOPO erklärt: So laufen die Impfungen in Hamburg jetzt ab

·Lesedauer: 1 Min.

Endlich wird geimpft. Doch wie läuft das eigentlich ab? Wer kann sich jetzt impfen lassen? Und was muss man dafür tun? Viele Leser meldeten sich bei der MOPO, weil sie verunsichert sind und sich schlecht informiert fühlen. Die MOPO hat sich beim Pressesprecher der Hamburger Sozialbehörde Martin Helfrich erkundigt und beantwortet die wichtigsten Fragen. Ende Dezember schon hat es die ersten Impfungen in einem Hamburger Pflegeheim gegeben – am Dienstag im neuen Jahr ging auch das Impfzentrum in den Messehallen an den Start. Es steht also (fast) alles bereit - nur bei der Impfstoff-Menge hapert es bekanntlich. Wie wird in Hamburg über eine Impf-Möglichkeit informiert? Aktuell läuft in Hamburg die erste Impf-Phase. Dabei werden vor allem Betreuer und Betreute in Pflegeheimen geimpft. „Diese Einrichtungen müssen sich um nichts kümmern. Die Leiter werden von der Behörde informiert, diese geben die Informationen weiter und dann kann ein Termin gemacht werden, um vor Ort die Impfungen vor zu nehmen“, so der Pressesprecher der Sozialbehörde, Martin Helfrich. Wann kann sich wer wo impfen lassen? Aktuell werden vor allem Beschäftigte im ambulanten Pflegedienst aufgerufen, sich impfen zu lassen. Sie können einen Termin machen und dann die Impfung in den Messehallen durchführen lassen. Helfrich: „Personen über 80...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo