Die MOPO beim Testdurchlauf: So läuft die Corona-Impfung in den Messehallen ab

·Lesedauer: 1 Min.

Es ist angerichtet – und alles funktioniert auch! Statt Betonboden ziert die Halle A3 der Hamburger Messe ein grauer Teppich. Alles ist hell erleuchtet, am Eingang gibt es eine Säule mit Desinfektionsmittel, Waschbecken und einem großen Spiegel. Dann folgen mehrere durch schwarze und rote Bänder abgetrennte Lauf- und Wartespuren, darüber heißt es: „Herzlich Willkommen im Corona-Impfzentrum“. Hier sollen ab kommendem Jahr bis zu 7000 Hamburger täglich gegen das Virus geimpft werden. „Viele werden sich an den Flughafen erinnert fühlen“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Hamburg, Walter Plassmann. An diesem Dienstag gab es einen ersten Probelauf im Impfzentrum, es sollte genau simuliert werden, wie hier alles bald vonstatten geht. Test-Impfling Annamaria Herkt (27) wurde dabei von der MOPO begleitet. Impfzentrum Hamburg: So läuft der Corona-Impf-Termin Die Content-Managerin muss zuerst am Anmeldeschalter ihren Ausweis vorzeigen. Name, Postleitzahl, Adresse, will der Mann am Check-In haben....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo