Die MOPO hat's ausprobiert: So funktioniert der Schnelltest für Zuhause

·Lesedauer: 1 Min.

Einmal ordentlich rotzen bitte! Laut Plänen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) soll demnächst der Weg für den Einsatz von Laien-Selbsttests geebnet werden. Einer davon, der gerade in der Zulassung geprüft wird, kommt aus Hamburg. Die MOPO konnte ihn schon mal ausprobieren. Idiotensicher müsse er sein, der Corona-Schnelltest für zu Hause, sagt Thomas Wüstefeld, Leiter der „Sanagroup“, zu der auch „Medsan“ gehört, während er das Testkit auspackt. Darin befinden sich ein Teststreifen, ein Tupfer, ein Röhrchen sowie die Anleitung. Corona in Hamburg: Schnelltests für Zuhause Zurzeit darf nur qualifiziertes Personal die Schnelltests durchführen. Einige Experten stehen den Selbsttests für Zuhause kritisch gegenüber, da für ein korrektes Ergebnis die richtige Durchführung notwendig ist. Wüstefeld ist sich dessen bewusst. Auch, dass Antigen-Schnelltests immer nur eine Momentaufnahme sind. Das könnte Sie auch interessieren: Schnelltests für alle — Was sie (nicht) können und wann es...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo