MOPO hat's getestet: So schläft es sich im Einkaufszentrum

·Lesedauer: 1 Min.

Ryan und Marissa von „O.C. California“ haben es getan, ebenso Joey und Pacey von „Dawson’s Creek“. Sie haben in einem Einkaufszentrum übernachtet. Was für viele ein Kindheitstraum bleibt, kann in der Europa Passage nun Realität werden: Im Schlafwürfel von „Sleeperoo“. Die MOPO hat es ausprobiert. Manchen ist er vielleicht schon aus der Fernsehshow „Höhle des Löwen” bekannt: In dem weißen Schlafwürfel mit Fenstern und Bett der Firma von „sleeperoo“ kann man an verschiedensten Orten in Deutschland übernachten – auch in Hamburg, beispielsweise auf dem Energiebunker in Wilhelmsburg und im Strandbad Farmsen war das möglich. Und nun, als erstes Einkaufszentrum deutschlandweit, auch in der Europa-Passage. 170 Euro kostet eine Nacht. Für November mussten die Buchungen nun abgesagt werden, doch eigentlich soll er dort bis April aufgestellt sein. Und ich, die MOPO-Reporterin, probiere es aus. In der Europa Passage kann man nun übernachten Jetzt ist es 19 Uhr, Abendbrot gibt es in der Food-Lounge. Lange ist es her, dass ich einfach so in einem Einkaufszentrum saß und Leute beobachtet habe. Als Jugendliche habe ich mich ständig zum Shoppen getroffen und Stunden im centereigenen Eiscafé verbracht. Doch mittlerweile mache ich nur noch schnelle...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo