Nach Mord an Ärzteehepaar in Bayern Tochter und Freund ab 19. Oktober vor Gericht

Nach dem Doppelmord an einem Ärzteehepaar in Mistelbach im Landkreis Bayreuth hat das Landgericht der fränkischen Stadt die Anklage der Staatsanwaltschaft zugelassen. Der Prozess gegen die zur Tatzeit 16 Jahre alte Tochter und ihren zur Tatzeit 18 Jahre alten Freund werde am 19. Oktober beginnen, teilte das Gericht am Montag mit. Demnach wurden 16 Verhandlungstermine bis zum 16. Dezember angesetzt.

Das Verfahren findet vor der Großen Jugendkammer des Gerichts statt. Dem Paar wird gemeinschaftlicher Mord vorgeworfen. Beide sollen am 9. Januar den 51 Jahre alten Kinderarzt und seine 47 Jahre alte Frau getötet haben. Die beiden Opfer wurden im Schlaf erstochen. Während der 18-Jährige schnell ins Visier der Ermittler geriet, kam der Tatverdacht gegen die Tochter erst einige zeit später auf.

Das Paar soll gemeinsam einen Mordplan ausgeheckt haben. Der 18-Jährige soll die Eltern seiner Freundin erstochen haben, diese soll ihm die ungehinderte Tatausführung ermöglicht und dadurch einen aktiven Beitrag zum Tötungsdelikt geleistet haben. Das Tatmotiv dürften innerfamiliäre Streitigkeiten gewesen sein. Zur Tatzeit befanden sich neben dem Freund und der 16-Jährigen auch deren drei jüngere Geschwister mit im Haus.

ran/cfm