Mord-Anklage: Mutmaßliche Prostituierte ersticht Steuerberater beim Sex

75-Jähriger arbeitete für Hamburger Ex-Justizsenator Roger Kusch.

Die Tat klingt, als stünde sie im Drehbuch eines billigen Erotik-Thrillers. Eine Frau (28) verbindet einem Mann (58) die Augen und fesselt seine Hände. Er denkt an ein Sex-Spiel. Sie holt ein Küchenmesser und ersticht den wehrlosen Mann. Ab Freitag steht die Frau, eine mutmaßliche Prostituierte, vor dem Kieler Landgericht.

Die Tat hatte sich im Oktober 2016 in Bad Segeberg ereignet. Der Steuerberater...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen