Mord am Nacktbadestrand - 75-Jähriger in Haft

In der Nähe von Lyon hat ein älterer Mann an einem FKK-Strand an einem See einen 46-Jährigen erschossen. Offenbar war zwischen den beiden ein Streit entbrannt.

An einem Badesee bei Lyon in Frankreich hat es an einem FKK-Strand eine tödliche Auseinandersetzung gegeben. Zuerst berichtete davon die Lokalzeitung LE PROGRES.

Am bei örtlichen Anhängern des Nacktbadens beliebten Strand "La Mama" am Lac de Miribel hat am Samstagvormittag ein 75 Jahre alter Mann mutmaßlich einen 46-Jährigen erschossen.

Nach Berichten von Augenzeugen, die LE PROGRES zitiert, soll das Opfer zuvor eine Frau an dem FKK-Strand sexuell belästigt haben. Der ältere Mann, der gerade erst in Miribel-Jonage angekommen war, soll dann den Jüngeren beiseite genommen und in einem Gebüsch zur Rede gestellt haben - bevor die Schüsse fielen.

Drei tödliche Schüsse

Der 75-Jährige, der Mitglied in einem Schützenverein ist, soll drei Schüsse auf den 46-Jährigen abgefeuert haben. Die herbeigerufenen Rettungssanitäter konnten nur noch den Tod des Opfers feststellen.

undefined

Bei Temperaturen von über 30 Grad hielten sich etwa 100 Menschen zur Tatzeit an dem Strandabschnitt auf. Die Polizei sperrte den Tatort weitläufig ab.

Wegen seines Alters wurde zunächst die Haftfähigkeit des 75-Jährigen überprüft, aber dann wurde der mutmaßliche Todesschütze in Gewahrsam der Justiz genommen. Offenbar bestreitet der Festgenommene, bewusst auf das Opfer geschossen zu haben.

Im Video: Obdachlose erschossen: Mindestens zwei Tote bei Amoklauf in Vancouver

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.