Mordkommission ermittelt in Berlin nach Sturz von 20-Jährigem aus Fenster

Nach dem Sturz eines 20-Jährigen aus einem Fenster in Berlin hat eine Mordkommission Ermittlungen wegen des Verdachts einer versuchten Tötung aufgenommen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, beobachtete eine Passantin am Nachmittag im Ortsteil Hellersdorf den Sturz. Die Frau sah demnach den jungen Mann, der von außen an der Fensterbank eines im dritten Stock gelegenen Fensters eines Mehrfamilienhauses hing.

Unmittelbar danach fiel der 20-Jährige in die Tiefe. Neben schweren Verletzungen, die auf den Sturz zurückzuführen waren, wies der Gestürzte weitere Verletzungen auf. Diese deuteten laut Polizei insgesamt auf eine Fremdschuld hin. Eine Mordkommission des Landeskriminalamts nahm deshalb Ermittlungen auf.

awe/cfm