Moscovici warnt vor Erleichterung nach erster Wahlrunde in Frankreich

Der französische EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici hat vor Erleichterung nach der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl gewarnt. "Die Wahl ist noch nicht vorbei", sagte Moscovici am Montag in Brüssel. "Für einen Seufzer der Erleichterung ist es zu früh." Zwar glaube er nicht, dass die EU-feindliche Front-National-Chefin Marine Le Pen in der Stichwahl gewinnen werde, "ich fürchte aber, dass sie 40 Prozent (der Stimmen) holt".

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen