Moskau: Libysche Konfliktparteien wollen Waffenruhe aufrecht erhalten

Die libyschen Konfliktparteien haben sich nach Angaben Russlands "im Grundsatz" auf die Aufrechterhaltung der am Sonntag vereinbarten Waffenruhe verständigt. Trotz des Scheiterns der Verhandlungen über ein Abkommen zu den Modalitäten der Feuerpause werde diese fortgesetzt, teilte das russische Verteidigungsministerium am Dienstag mit. Der abtrünnige libysche General Haftar hatte die von Russland und der Türkei geleiteten Gespräche in Moskau in den frühen Morgenstunden verlassen, ohne das bereits vom Chef der libyschen Einheitsregierung, Fajes al-Sarradsch, unterschriebene Abkommen zu unterzeichnen.