Motorenfirma: Deutz AG hat Standort in Köln-Deutz verkauft

In zwei Jahren soll auf dem ehemaligen Werksgelände mit Bauarbeiten begonnen werden.

Die Deutz AG hat am Mittwoch die Grundstücke ihres bisherigen Standorts Köln-Deutz veräußert. Käufer der Industriefläche ist der Düsseldorfer Projektentwickler Gerchgroup.

Der bisherige Standort Köln-Deutz wurde laut Deutz AG nicht mehr benötigt, weil die Produktion an den Firmensitz in Porz verlagert wurde. Die Grechgroup ist ein Immobilien-Projektentwickler. Sie beabsichtige, die bisherige Industriefläche in den kommenden Jahren in ein modernes Stadtquartier mit Wohnungen umzuwandeln. (lis)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta