Mumifizierte Leiche - Frau (48) auf Grillparty von Freunden totgeschlagen

Ralph Hub

Ihre Leiche wird erst nach Monaten auf einem Abrissgrundstück nahe des Ostbahnhofs entdeckt. Ihr Freund und vier Helfer sitzen in Haft.

Haidhausen - Einer der mysteriösesten Mordfälle der letzten Jahre ist geklärt. Die Leiche von Lana D. (Name geändert) wurde im letzten Herbst nur durch Zufall auf einem Abbruchgrundstück in Haidhausen entdeckt. Lange konnte das Opfer nicht identifiziert werden. Doch jetzt ist es der Mordkommission gelungen, fünf Verdächtige festzunehmen – darunter auch den Ex-Freund der 48-Jährigen.

Lana D. stammt aus einem Dorf in der Nähe von Kattowitz im Süden von Polen. 2013 kam sie nach München, um hier als Reinigungskraft zu arbeiten. Doch es war schwer für die 48-Jährige, hier Fuß zu fassen.

Zu Familie und Freunden hielt sie über Facebook Kontakt. Im Sommer 2015 verschwand sie plötzlich. Die Familie machte sich Sorgen, erstattete Vermisstenanzeige bei der Polizei. Doch die Beamten fanden kein Lebenszeichen.

Gut ein Jahr später, am 29. September, stießen Bauarbeiter auf dem Grund des ehemaligen Holzkontors auf eine mumifizierte Leiche.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen