Musical-Komponist Jerry Herman im Alter von 88 Jahren gestorben

Jerry Herman im Jahr 2010

Der US-Musical-Komponist Jerry Herman, der Welterfolge wie "Ein Käfig voller Narren" und "Hello, Dolly!" erschuf, ist tot. Herman starb bereits am Donnerstag im Alter von 88 Jahren in Miami im US-Bundesstaat Florida, wie seine Patentochter der "New York Times" bestätigte. "Wir haben einen der ganz Großen verloren", erklärte der Schauspieler Harvey Fierstein, der die Vorlage für "Ein Käfig voller Narren" geschrieben hatte.

Der in Manhattan geborene Herman schrieb im Laufe seiner Karriere rund ein Dutzende Broadway-Musicals. Manche bezeichneten seine Musik als schmalzig - erfolgreich war sie allemal. "Ein Käfig voller Narren", "Hello, Dolly!" und das Musical "Mame" wurden am Broadway jeweils mehr als 1500 Mal aufgeführt.

"Hello, Dolly!" räumte zehn Tonys ab, die wichtigste Auszeichnung der Branche in den USA. Eine von Louis Armstrong gesungene Version des Titelsongs stieß 1964 den Beatles-Hit "Can't Buy Me Love" von der Spitze der Charts.

Herman setzte auf fröhliche Geschichten mit positiven Botschaften. Er wolle immer eine "einfache Melodie zum Mitsummen" komponieren, beschrieb er einmal sein Erfolgsrezept. Mit dem 1983 uraufgeführten "Ein Käfig voller Narren" schuf Herman das erste Musical aus dem Homosexuellen- und Transvestitenmilieu.

Herman starb nun laut "New York Times" in einem Krankenhaus in Miami. Angaben zur Todesursache wurden nicht gemacht. Herman hinterlässt seinen langjährigen Lebensgefährten Terry Marler.