Mutmaßliche Hitlergrüße bei Oktoberfest in Sachsen

Ein Video, das auf einem Oktoberfest bei Bautzen aufgenommen wurde, sorgt für Empörung: Zeigen mehrere Menschen auf der Feier den Hitlergruß? Die Polizei ermittelt jedenfalls.

In Sachsen bekommt es die Polizei mit einem mutmaßlichen Hitlergruß-Fall zu tun. (Symbolbild: dpa)
In Sachsen bekommt es die Polizei mit einem mutmaßlichen Hitlergruß-Fall zu tun. (Symbolbild: dpa)

Kubschütz - Mehrere Menschen haben einem im Internet kursierenden Video zufolge auf einem Oktoberfest in Kubschütz östlich von Bautzen mutmaßlich den Hitlergruß gezeigt. Die Polizei sei auf das Video über die vormals als Twitter bekannte Plattform X aufmerksam gemacht worden, teilte ein Sprecher mit. Inzwischen ermitteln Kriminalpolizei und Staatsschutz. Zuvor hatte unter anderem die «Bild»-Zeitung berichtet.

Hitlergruß zum Marschlied "Erika"?

In dem Video, das mutmaßlich bei einer Veranstaltung im Ortsteil Zieschütz aufgenommen wurde, sind drei Männer und eine Frau in Trachten zu sehen, die augenscheinlich mehrfach den Hitlergruß zeigen. Im Hintergrund wird das Marschlied «Erika» gespielt, das während der NS-Zeit in der Wehrmacht populär war. Das Lied selbst ist nicht verboten.

Weitere Hitlergruß-Vorfall in Chemnitz

Bereits vergangenen Freitag zeigten der Polizei zufolge fünf Jugendliche in Chemnitz auf offener Straße den Hitlergruß und skandierten «Heil Hitler». Auch hier wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

VIDEO: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Melanie Müller