Mutmaßlicher IS-Unterstützer im Großraum Augsburg festgenommen

Im Großraum Augsburg ist ein mutmaßlicher Unterstützer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen worden. Der 30 Jahre alte Syrer sei bereits am Montag festgenommen und am Dienstag in Untersuchungshaft genommen worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft München am Mittwoch mit. Der Festnahme seien umfangreiche Ermittlungen vorausgegangen.

Der Beschuldigte soll 2012 und 2013 im syrischen Bürgerkrieg gegen Regierungstruppen gekämpft haben. Ab 2015 soll er als ziviler Mitarbeiter in einem vom IS betriebenen Krankenhaus in der syrischen Stadt Raka als Ordnungsdienst und Röntgenhelfer gearbeitet haben.

Nach zweimonatigem Dienst sei er in ein sogenanntes Schariacamp verlegt und dort religiös sowie im Umgang mit Kriegswaffen geschult worden. Am Ende der Ausbildung habe er aber kein Bekenntnis zum IS abgelegt, sondern Ende August 2015 Syrien in Richtung Deutschland verlassen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen