Mutter stellt sich nach Fund von Babyleiche in Hessen der Polizei

·Lesedauer: 1 Min.
Streifenwagen

Nach dem Fund einer Babyleiche durch eine Spaziergängerin in Hessen hat sich die Mutter des Säuglings der Polizei gestellt. Die Frau suchte am Dienstagabend aus freien Stücken die Polizeistation in Eschwege auf, wie die Ermittler am Mittwoch mitteilten. Sie machte demnach ausführliche Angaben über die Umstände, unter denen sie den Säugling neben einem Radweg abgelegt hatte.

Zum Motiv der jungen Frau und zur genauen Todesursache machten Polizei und Staatsanwaltschaft zunächst mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen keine Angaben. Die Mutter willigte in die Abgabe einer freiwilligen Speichelprobe ein und wurde am Dienstagabend wieder entlassen.

Die Spaziergängerin hatte den toten Säugling am Montag in der Nähe eines Tiermastbetriebs in Waldkappel im Werra-Meißner-Kreis entdeckt. Die Leiche war eingewickelt in einen roten Kapuzenpullover und ein lilafarbenes Handtuch. Die Mutter stammt den Ermittlern zufolge aus dem Werra-Meißner-Kreis.

rh/cfm