Mysteriöses Wolken-Ufo entdeckt

Ufo oder Naturphänomen?
Ufo oder Naturphänomen?

Regelmäßig wollen Fans des Übersinnlichen Aliens am Himmel erkennen. Nun wurde ein angebliches Ufo gesichtet, das sich als Wolke tarnen soll. Der Entdecker wurde darauf aufmerksam, weil die verdächtige Schwade das Sonnenlicht reflektierte – etwas, das Wolkenfetzen am Himmel normalerweise nicht tun.

Anthony Sakowski traute seinen Augen nicht, als er die seltsame Wolke am Himmel über Arizona erblickte. Der Mann zögerte nicht lange, sondern nahm die merkwürdigen Geschehnisse am Firmament in einem über zwei Minuten andauernden Video auf, während er sich mit dem Auto auf einer Landstraße bewegte.

Den Clip veröffentlichte Anthony Sakowski am 6. Januar 2017 auf seinem YouTube-Kanal, wo sich bislang fast 8.000 Interessierte die Aufnahme ansahen. Doch nicht jeder glaubt an die Sichtung von Alienbesuch. Wenn es sich also um kein Ufo handelt, was ist dann in dem Video zu sehen? Einige Kommentatoren haben eine Idee.

Sie werfen in den Raum, dass es sich bei der reflektierenden Wolke um ein Naturphänomen handeln könnte, der sogenannten Lenticularis. Das sind Wolken in der Form von Linsen oder Mandeln, die häufig langgestreckt sind und für gewöhnlich klar definierte Begrenzungen haben. Gelegentlich tritt Irisieren auf, ein optisches Phänomen, bei dem eine Oberfläche je nach Perspektive in anderen Farben erscheint.

Ufo-Fans wie Scott Waring von "UFO Sightings Daily" lassen sich davon allerdings nicht beirren. "Das Ufo wurde bemerkt, als die Sonne erstrahlte und die Reflexion einer Scheibe darüber auf den Wolken verursachte", so der selbsternannte Experte auf Nachfrage des "Mirror". Das habe nur eine reflektierende Oberfläche tun können. "Die dunkle Stelle der Wolke ist das tatsächliche Ufo", ist Waring überzeugt.

Sehen Sie auch: Ist das der wahre Grund für den Untergang der Titanic?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.