Nächster Impf-Ärger: Seniorenheim-Chefs wurden geimpft – Mitarbeiter: „Schamlos“

·Lesedauer: 1 Min.

Nächster Impf-Ärger in Hamburg: Nachdem sich Führungskräfte bei Feuerwehr und DRK bevorzugt impfen lassen haben, griffen auch diverse Chefs der Domicil-Seniorenresidenzen zu übergebliebenen Ampullen – das gab das Unternehmen gegenüber der MOPO auch zu. Und eine Arztgattin hat offenbar versucht, sich eine Corona-Impfung zu erschleichen. Zunächst zum Sachverhalt bei Domicil: Am 21. Januar und am 11. Februar wurden Repräsentanten sämtlicher Geschäftsleitungen von Domicil geimpft, und zwar mit dem Vakzin der Firma Biontech. Hamburg: Seniorenheim-Chefs wurden bevorzugt geimpft „Respekt, Toleranz und Vertrauen - das sollen die Werte sein, die die Domicil-Seniorenzentren und ihre Mitarbeiter leben sollen“, sagt ein Mitarbeiter der Einrichtung in Jenfeld, wo die Chefs die Ampullen bekamen....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo