Nach 23 Jahren Beziehung: 95-Jähriger tritt zum ersten Mal vor den Altar

·Freie Autorin

Die große Liebe finden und heiraten – für viele sind das zwei ganz wichtige Lebensziele. Dass man nie zu alt sein kann, um das zu erreichen, zeigt die Hochzeit eines Mannes aus Cardiff in Wales, der mit 95 Jahren das erste Mal vor den Altar tritt.

Für's Heiraten ist man nie zu alt. (Symbolbild: Getty Images)
Für's Heiraten ist man nie zu alt. (Symbolbild: Getty Images)

Ob nun kurz nach dem Kennenlernen, nach fünf, zehn oder gar zwanzig Jahren: Zum Heiraten ist es nie zu spät. Und zu alt, um der Liebe seines Lebens das Ja-Wort zu geben, ist man erst recht nicht. Für den 95-jährigen Julian Moyle aus Cardiff in Wales war der Hochzeitstag jedenfalls etwas ganz Besonderes – denn endlich steckte er seiner Verlobten, der 84-jährigen Valerie Williams, nach 23 Jahren Beziehung den Ring an. Die Feier fand im Heimatort Cardiff vor nur 40 Gästen statt.

Überwältigt vor Glück

Die beiden sind überwältigt vor Glück, wie die Seite “walesonline.uk“ berichtet. Sie wollten “einfach nur nach so langer Zeit endlich verheiratet sein“. “Ich kann es immer noch nicht so richtig glauben“, so die Braut währen der Bräutigam nur ein Wort zur Zeremonie sagt: “Großartig“.

Virales Video: Bräutigam tanzt mit todkranker Mutter

Die Flitterwochen verbringt das frisch verheiratete Paar in Australien, dem Geburtsland von Julian Moyle, der in den 50er-Jahren nach Wales auswanderte. Der Schlüssel zum Glück der beiden? “Sie bringt mich zum Lachen“, so Mr. Moyle. “Er ist ein echter Gentleman“, so Mrs Moyle.

VIDEO: Fakten zu Hochzeiten in Deutschland

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.