Nach Missbrauchsvorwürfen: Bill Cosby schmiedet wieder Karrierepläne

Nach Missbrauchsvorwürfen: Bill Cosby schmiedet wieder Karrierepläne

Nach Jahren des Schweigens meldet sich Bill Cosby nun in einem Interview zu Wort. Der Schauspieler, der inzwischen komplett erblindet ist, verlor jedoch kein Wort über die Missbrauchsvorwürfe, die gegen ihn erhoben werden. Stattdessen sprach er über seine Sehnsucht nach der Bühne. Klartext spricht Bill Cosby auch über seinen gesundheitlichen Zustand.

Zwei Jahre ist nun her, dass Bill Cosby sein Augenlicht verloren hat. Im Interview mit "NNPA Newswire" verriet der 79-Jährige, dass er eines Morgens neben seiner Frau aufwachte und nichts mehr sehen konnte. Seine Bühnenauftritte meisterte der Darsteller nichtsdestotrotz. "Wir malten eine gelbe Linie aus dem Backstage-Bereich zum Stuhl auf der Bühne. Er übte den Weg dann stundenlang“, erzählte ein Pressesprecher des Comedians.

Doch mittlerweile erkenne Bill Cosby auch die gelbe Linie nicht mehr. An einem Comeback soll ihn dies jedoch nicht hindern. Ganz im Gegenteil. Der Schauspieler hat ganz genaue Vorstellung, wie es für ihn weitergehen soll: "Ich vermisse das alles und hoffe, dass der Tag bald kommt. Ich arbeite an einigen Routinen. (…) Ich denke daran, irgendwo in den Vereinigten Staaten auf die Bühne zu schreiten, mich auf einen Stuhl zu setzen und eine Performance zu zeigen, die das nächste Kapitel meiner Karriere sein wird", so Bill Cosby.

Ob er als Schauspieler jedoch wirklich noch einmal durchstartet, steht in den Sternen. Am 5. Juni muss sich der Comedian erstmal vor Gericht verantworten. Die ehemalige Studentin Andrea Constand beschuldigt ihn, sie unter Drogen gesetzt und sexuell missbraucht zu haben. Nicht der einzige Fall. Insgesamt werfen mehr als 50 Frauen Bill Cosby sexuellen Missbrauch vor.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen