Nach mutmaßlichem Attentat in Stockholm: Polizei sucht Mann

Schwer bewaffnete Polizeibeamte patroullieren in Stockholm. (Bild: Reuters)

Nach dem mutmaßlichen Lkw-Attentat in Stockholm ist der Täter noch auf freiem Fuß. Die Polizei sucht nach einem Mann, der zur fraglichen Zeit am Tatort gesehen worden sein soll. «Mit dieser Person würden wir gern in Kontakt kommen», sagte Reichspolizeichef Dan Eliasson bei einer Pressekonferenz am Freitag. Er zeigte Bilder, auf denen ein Mann in einer Kapuzenjacke zu sehen war.

Alle Informationen zum mutmaßlichen Attentat in Stockholm

Das Ausmaß der Tat war am Abend noch unklar. «Wir wissen nicht, ob es eine Einzeltat ist oder ob wir mit mehr rechnen müssen», sagte Eliasson in Stockholm. Zur Zahl der Toten und Verletzten konnte er keine genauen Angaben machen. «Es gibt so viele Aussagen, die kursieren, deshalb ist es besser zu warten», fügte er hinzu.

«Mit dieser Person würden wir gern in Kontakt kommen», sagte Reichspolizeichef Dan Eliasson. (Bild: Reuters)

«Wir tun alles, was wir können, um Klarheit in die Ereignisse zu bringen», versprach der Chef der Sicherheitspolizei, Anders Thornberg. «Wir werden jeden Stein einzeln umdrehen.»

Die Bevölkerung rief die Polizei dazu auf, nicht ins Zentrum der schwedischen Hauptstadt zu fahren. Die Polizei zeige erhöhte Präsenz und bewache besonders gefährdete Plätze im ganzen Land. «Es ist wichtig für uns, eventuelle weitere Angriffe zu verhindern», sagte ein Sprecher der Stockholmer Polizei. Medienberichte über Schüsse an verschiedenen Plätzen der Stadt bestätigten die Ermittler nicht.

 

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen