Nach Stunden verschandelt: Banksy enthüllt neues Werk

Schaulustige begeben sich für ein Foto mit dem neuen Banksy-Werk in die Situation eines obdachlosen Menschen. Sie legen sich auf eine Bank direkt an der Straße, als würden sie schlafen. Vermutlich wollte der Künstler das erreichen: mehr Achtsamkeit und Empathie. Foto: Dilantha Dissanayake / CATERS NEWS

Der Streetart-Künstler Banksy hat ein neues Motiv auf seiner Instagram-Seite veröffentlicht. Damit macht der Künstler darauf aufmerksam, wie wichtig es in dieser kalten Jahreszeit ist, für obdachlose Menschen zu sorgen. Für Aufregung sorgte noch eine unbekannte Person, die ihren Beitrag zum Motiv Banksys leisten wollte.

Wieder einmal Banksy: Der Streetart-Künstler hat auf seiner Instagram-Seite sein neuestes Werk im britischen Birmingham enthüllt: Zwei Rentiere, die an eine Backsteinmauer gesprüht sind. Ihre Zügel führen zu einer nebenstehenden Sitzbank, dadurch wirkt es, als würden die beiden weihnachtlichen Schlittentiere die Bank durch die Lüfte ziehen. Doch das Banksy-Motiv blieb nicht lange in seinem Original-Zustand. Wie in jüngerer Vergangenheit so oft mit Banksys Kunst, dauerte es nur Stunden, bis etwas passierte.

Banksys Protagonist “Ryan” lebt wohl auf der Straße

Laut der „BBC“ hat ein Unbekannter oder eine Unbekannte den Rentieren rote Nasen aufgesprüht. Die Person habe dabei in einem Akt von „Vandalismus“ die Absperrungen übersprungen. Die waren bereits aufgebaut worden, um das Motiv zu schützen. Das war zuvor, typisch für Banksy, mit einer Schablone und weißer Farbe auf eine dunkle Mauer gesprüht worden.  

Veröffentlicht hat der unbekannte Künstler Banksy sein Werk am Montag in einem kurzen Film auf Instagram. Im Mittelpunkt steht dabei zunächst nicht das Motiv, sondern ein vermutlich obdachloser Mann, der in der Videobeschreibung „Ryan“ genannt wird. Das Video wurde von der anderen Straßenseite aus aufgenommen, es fahren immer wieder Autos durchs Bild. Ryan, dick vermummt mit einer Jacke, hat seine Kapuze ins Gesicht gezogen. Er trinkt aus einer Flasche, neben ihm auf dem Boden und der Bank stehen Taschen und Säcke. Dann rückt Ryan sein – vermutlich – Hab und Gut etwas zurecht und lehnt sich rücklings daran an. Er legt die Beine hoch, als mache er sich zum Schlafen bereit. Wahrscheinlich ist es später Abend, die Autos fahren mit Licht und die Straßenlaternen sind angeschaltet. Dann zoomt die Kamera heraus, ins Bild kommen die beiden Rentiere neben Ryan auf seiner Bank. Sie „ziehen“ ihn in die Luft.

Zu seinem Video hat Banksy zwei Sätze geschrieben: „Gott segne Birmingham. In den 20 Minuten, die wir Ryan auf seiner Bank gefilmt haben, schenkten ihm Passanten ein heißes Getränk, zwei Schokoladenriegel und ein Feuerzeug – ohne dass Ryan gefragt hätte.“ Das Video wurde in nicht einmal 24 Stunden mittlerweile knapp drei Millionen Mal angeklickt.

Aufmerksamkeit für Menschen in Not

Stunden nachdem Banksy sein Werk geteilt hat, fanden erste Schaulustige die Bank und fotografierten sie. Laut „BBC“ steht die Bank im „Jewellery Quarter“ (im Schmuckviertel) von Birmingham, nahe dem Zentrum. Gegenüber der nun berühmten Sitzgelegenheit führt Pete Smith sein Schmuck-Atelier, ihm ist das frische Werk zuerst am vergangenen Freitag aufgefallen. Seit dem Instagram-Beitrag aber lockt es zahllose Menschen an. „Jeder ist da draußen“, sagt Smith der „BBC“. „Menschen machen Bilder von sich selbst auf der Bank. Es ist genial. Sehr, sehr clever.“

Mit roter Farbe hat ein Unbekannter oder eine Unbekannte die Gitter übersprungen und Banksys Werk "verschönert". Foto: CATERS NEWS

Luke Crane, der für den Erhalt und die Verbesserung des Viertels verantwortlich ist, sagt im Interview mit der „BBC“: „Wir wollen, dass das Werk Teil unserer Gemeinschaft bleibt und uns nicht weggenommen wird. Denn es soll offensichtlich zeigen, wie wichtig es ist, für obdachlose Menschen in dieser Zeit zu sorgen. Wir wissen um die vielen Bedürftigen in diesem Viertel und wir versuchen, gemeinsam mit dem Stadtrat und anderen Organisationen, mehr für sie zu tun.“