Nach Tod eines Polizisten: Mädchen sammelt Geld für die Hinterbliebenen

Ein kleines Mädchen aus Tennessee zeigte viel Herz und sammelte nach dem Tod eines Polizisten mit einem Limonadenstand Geld für die Hinterbliebenen. Mit dieser Aktion rührte es nicht nur die lokalen Beamten, sondern auch das Internet.

Die kleine Caroline will der Familie eines verstorbenen Polizisten helfen. (Bild-Copyright: MtJulietPolice/Twitter)

Caroline ist sechs Jahre alt und möchte, wenn sie groß ist, Polizistin werden. Als sie davon erfuhr, dass Sergeant Daniel Baker im vergangenen Monat bei einem Einsatz ums Leben gekommen war, wollte Caroline helfen. Das Mädchen aus Nashville, Tennessee, beschloss, einen Limonadenstand zu eröffnen und die Einnahmen der Familie des verstorbenen Polizisten zu spenden. Schnell sprach sich die gute Tat herum und viele Beamte aus der Region kamen am vergangenen Samstag, um Caroline zu unterstützen. Auch auf Twitter machten sie Werbung für den Einsatz der Kleinen und bedankten sich für ihr Engagement.


“Sie hat heute unsere Herzen berührt. Ihr Mitgefühl erinnert uns daran, dass es noch Gutes auf der Welt gibt. Wir danken Caroline so sehr für die Unterstützung unseres Polizeikollegen Sgt. Daniel Baker und ihre Bemühungen, seiner Familie zu helfen.”


“Die sechsjährige Miss Piche arbeitet ganz allein, um Geld für die Familie des getöteten Sgt. Baker zu sammeln. Ihre Mom ließ sie sich ihr eigenes Charity-Projekt aussuchen und sie wollte Sgt. Bakers Familie helfen. Ihr findet sie auf dem Wrencrest Drive, noch bis zum Mittag. So süß und so fürsorglich.”


“Officer Wentzell war heute Morgen der erste Kunde von Miss Piche. Sie wollte von sich aus mit einem Limonadenstand Geld für die Familie von Sgt. Baker sammeln. Macht euch auf den Weg und unterstützt ihre Sache auf dem Wrencrest Drive!”


“Als ich davon hörte, dass Caroline Geld für die Familie des verstorbenen Sgt. Baker sammelt, habe ich sie heute besucht, um ihr zu zeigen, wie sehr unser Revier ihre Mühen zu schätzen weiß. Ihr Mitleid erinnert uns an das Gute in der Welt und besonders in ihr.”

Wie unter anderem die “newschannel5” berichtet, hat Caroline innerhalb von nur fünf Stunden über 1.000 Dollar eingenommen. Davon geht natürlich jeder Cent an die Bakers.