Nachtclubs in Bulgarien wieder geöffnet

·Lesedauer: 1 Min.
Wieder geöffneter Nachtclub in Sofia

In Bulgarien haben nach sechsmonatiger Schließung die Nachtclubs wieder geöffnet. In der Hauptstadt Sofia herrschte am Donnerstagabend ausgelassene Partystimmung - Nachtschwärmer waren begeistert. Sie könne nicht glauben, wieder in einer Disko zu sein, "es erscheint mir noch wie ein Traum", sagte etwa die 22-jährige Sabrina der Nachrichtenagentur AFP. In den meisten anderen EU-Staaten sind Nachtclubs im Rahmen der Corona-Maßnahmen weiterhin geschlossen.

Für die bulgarischen Clubs gelten nach der Wiederöffnung diverse Hygieneregeln. So dürfen sie nur Besucherzahlen von bis zu 50 Prozent ihrer Kapazität hineinlassen. Am Eingang wird die Körpertemperatur der Gäste gemessen und Desinfektionsgel ausgegeben. Auf der Tanzfläche herrscht aber keine Maskenpflicht.

Bulgarien verzeichnete seit Beginn der Pandemie insgesamt bislang 16.400 Todesopfer bei 6,9 Millionen Einwohnern. Dies ist einer AFP-Datenbank die dritthöchste Todesrate in der EU hinter Ungarn und Tschechien.

klr/dja