Nachts geweckt: Anwohner beschwert sich über Rettungseinsatz

·Freier Autor
·Lesedauer: 4 Min.

Die Hampshire and Isle of Wight Air Ambulance bekam von einem Anwohner eine unverschämte Nachricht, da dieser durch einen nächtlichen Rettungseinsatz um seinen Schlaf gebracht wurde. In den Sozialen Medien reagierten die Kommentatoren darauf mit einem unverständlichen Kopfschütteln und aufbauenden Worten.

Wenn es darum geht, Menschenleben zu retten, dann müssen Einsatze auch schon mal zu nachtschlafener Zeit geflogen werden. (Symbolbild: Getty Images)
Wenn es darum geht, Menschenleben zu retten, dann müssen Einsatze auch schon mal zu nachtschlafener Zeit geflogen werden. (Symbolbild: Getty Images)

Das die Sanitäter und Mitarbeiter der verschiedenen Rettungsdienste nicht nur lobende Worte für ihren aufopfernden Einsatz bekommen, ist heutzutage leider an der Tagesordnung.

Die wütende Nachricht, die ein Anwohner an die Hampshire and Isle of Wight Air Ambulance geschickt hat, lässt Außenstehende aber verständnislos mit dem Kopf schütteln.

Natürlich ist es nicht sonderlich erquicklich, wenn man mitten in der Nacht von den Geräuschen eines Rettungshubschraubers aus dem Schlaf gerissen wird, dennoch sollte man sich als Anwohner einer Lebensrettungseinheit darüber im Klaren sein, dass es durchaus zu solchen Momenten kommen kann und entsprechend tolerant reagieren.

Anwohner schickt erboste Nachricht an Rettungs-Ambulanz

Nicht so in diesem Fall: Hier schickte der Anwohner der Hampshire and Isle of Wight Air Ambulance in England eine äußerst unverschämte Nachricht. Diese lautete: "Können Sie mir erklären, warum Sie beschlossen haben, um 4 Uhr morgens in 1.750 Fuß Höhe (umgerechnet ca. 530 Meter, Anm. d. Red.) vom St. Mary's Hospital zum Southampton General Hospital zu fliegen und dabei die Bewohner zu wecken?"

Als ob die Botschaft nicht schon bei Vielen ein Kopfschütteln auslösen würde, setzte der Anwohner dem Ganzen noch die Krone auf, als er diese, wahrscheinlich lebensrettende Maßnahme, auch noch als rücksichtslos bezeichnete und seine Nachricht noch damit ergänzte, dass er fortan nicht mehr für die Ambulanz spenden werde.

Die Hampshire and Isle of Wight Air Ambulance veröffentlichte einen Screenshot dieser Nachricht in den Sozialen Medien und fügte hinzu: "Wir versuchen immer unser Bestes zu geben, um für die Menschen in Hampshire und auf der Isle of Wight da zu sein, aber Nachrichten wie diese beeinträchtigen die Moral unserer Teams sehr. Es tut uns leid, dass der Hubschrauber die Menschen nachts aufweckt, aber es ist nicht unsere Absicht, Ihren Abend zu stören, sondern das Leben eines Menschen zu retten."

In den Sozialen Medien sprangen tausende Menschen dem Ambulanz-Team zur Seite und verteidigten die Hubschrauber-Besatzung und bezeichneten die Nachricht des Anwohners empört als schlicht unverschämt und brutal.

Eine Person kommentierte: "Mein erster Gedanke ist immer, dass ich hoffe, dass es den Betroffenen gut geht, und nicht, wie lästig ein paar Sekunden Lärm sind! Wer zum Teufel sind diese Leute?"

Unfall: Kollision mit Raubvogel zwingt Rettungshubschrauber zu Landung auf Feldweg

Ein anderer fügte hinzu: "Wir leben auf einer Ihrer häufig genutzten Flugrouten zum UHS - jedes Mal, wenn ich HM56 höre, nehme ich mir einen Moment Zeit, um für den großartigen Service, den Sie bieten, dankbar zu sein! Ihr seid alle wirklich bemerkenswert, vergesst das nie!!"

Ein Dritter schrieb: "An alle Rettungskräfte. Macht euch niemals Sorgen, mich zu wecken, nur um eure Arbeit zu machen, macht euch niemals Sorgen, mich aufzuhalten, um eure Arbeit zu machen. Ihr versucht Leben zu retten und das ist viel wichtiger als mein Schlaf oder meine Unannehmlichkeiten. Machen Sie weiter so."

Follower reagieren mit Unverständnis und lobenden Worten

Ein Kriegsveteran mit PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung) meldete sich ebenfalls zu Wort und erklärte, dass das Geräusch eines Hubschraubers bei ihm die Angststörung auslösen könnte und fügte noch hinzu: "Aber jedes Mal, wenn ich Ihre Bilder sehe oder höre, hilft es mir zu wissen, dass Sie da sind und jemandem helfen... egal zu welcher Tageszeit. Ich habe immer gespendet und werde es auch weiterhin tun. Vielen Dank für das, was Sie tun."

Das Team der Hampshire and Isle of Wight Air Ambulance war von all den warmen und unterstützenden Worten überwältigt und reagierte auch mit dankenden Worten.

 "Wir sind wirklich überwältigt von Ihren freundlichen Antworten. Leider ist dies nicht das erste Mal, dass wir eine solche Beschwerde erhalten, und es wird wahrscheinlich auch nicht das letzte Mal sein, aber es ist beruhigend zu wissen, dass Sie für uns da sind."

VIDEO: Feuerwehr rettet Hund in 5-Stunden-Einsatz aus Felsspalte

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.