Nackt für die Natur: Diese Promis wollen ein Zeichen setzen

Schauspielerin Katja Riemann zeigt sich hüllenlos für die „Fishlove Campaign“. (Bild: Olaf Blecker)

Deutsche Stars wie Katja Riemann, Benno Fürmann und Nina Hoss machen mit einer besonderen Aktion auf die Überfischung in der Nord- und Ostsee aufmerksam. Dafür haben die drei Schauspieler und weitere Kollegen alle Hüllen fallen lassen.

„Fishlove“, also „Fischliebe“ – unter diesem Motto engagiert sich gerade eine ganze Reihe von Stars mit vollem Körpereinsatz. Dass solche Plakataktionen für den Umweltschutz mehr als notwendig sind, wird schon durch Katja Riemanns Kommentar während des Fotoshootings klar: „Eine Billion Fische werden im Jahr aus den Meeren gezogen, um vom Menschen verkauft, gegessen oder weggeworfen zu werden, wir reden da noch nicht von Beifang. Das kann doch nicht richtig sein.“

Auch Schauspielerin Nina Hoss macht bei der Aktion mit. (Bild: Alan Gelati)

Eine unfassbare Zahl, die die 54-jährige Schauspielerin da nennt. Und leider hat sie damit Recht, denn aktuell sind 40 Prozent der Fischbestände in Europa überfischt. „Immer wieder missachten die europäischen Fischereiminister bei einigen Beständen die wissenschaftlichen Empfehlungen für Fangquoten. Die Folge: Fischbestände können sich nicht ausreichend erholen und erreichen folglich keine Größe, mit der sie nachhaltig befischt werden könnten“, so der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe Sascha Müller-Kraenner in einer Pressemitteilung. Es sei „höchste Zeit“ für eine neue Perspektive, die nicht nur die Meere schone, sondern auch Arbeitsplätze sichere. Dieser Meinung sind offenbar auch die Stars, die sich für die Kampagne einsetzen.

Mann mit Scholle: Benno Fürmann ist einer der männlichen Stars, die sich gegen Überfischung stark machen. (Bild: Olaf Blecker)

Ganz neu ist die „Fishlove Campaign“ nicht. Ihren Protest gegen die Überfischung drückten bereits Hollywood-Stars wie Paris Jackson, Sean Penn oder auch Josh Brolin aus – ebenfalls so, wie Gott sie schuf. Dafür haben alle Promis etwas anderes mit im Bild – und vor dem Körper: Fische und Krabben setzen ein zusätzliches Statement. Schließlich geht es ja um die Tiere.


Die Portraits der Stars in Zusammenarbeit mit der deutschen Umwelthilfe, Our Fish und Fishlove wandern in einer mobilen Ausstellung durch die Berliner Innenstadt. Zu hoffen bleibt, dass sich der Einsatz lohnt und der Appell der Stars erhört wird.