Naddel verweigert Klinik-Aufenthalt – aus diesem Grund

Naddel verweigert Klinik-Aufenthalt – aus diesem Grund

Im März erhielt Naddel alias Nadja Abd el Farrag die Schock-Diagnose: Sie leidet an Leberzirrhose. Sich in eine Klinik zu begeben, kommt für sie aber nicht infrage. Der Grund: Sie wäre sonst einsam.

"Ich habe sowieso keinen Partner, dann wäre ich ja nur alleine", erklärte sie laut "Promiflash".  Da sie seit anderthalb Jahren im Hotel ihres Freundes Burkhardt Stoelck lebt, ist sie täglich von Menschen umgeben. Im Krankenhaus müsste sich Naddel erst einmal in ihrer neuen Umgebung eingewöhnen.

Enger Freund macht sich große Sorgen

Alleine wäre die 52-Jährige trotz Single-Status aber nicht. Ihr guter Freund Burkhardt Stoelck steht ihr schon seit Jahren zur Seite. Seine Sorgen um Naddel sind inzwischen sehr groß. "Es gefiel mir gar nicht, wie die Leute mit ihr umgegangen sind, eine Therapie wäre nicht schlecht", findet er.

Ob Naddel sich ihrem Bekannten zuliebe endlich in Behandlung gibt? Ganz ausgeschlossen ist es jedenfalls nicht. "Er meint immer, ich überlebe den nächsten Tag nicht", gesteht die Ex von Dieter Bohlen über Stoelck und fügt hinzu: "Diesmal mache ich eine, versprochen."

Ihre Karriere als Moderatorin hat Naddel auf Eis gelegt. Ihren Job bei sonnenklar.TV sagte sie schon vor einiger Zeit ab.

Weitere Aussagen von Naddel und Stoelck seht ihr im Video:

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen