Nagelsmann warnt vor Endspiel

Julian Nagelsmann trainiert Hoffenheim seit Februar 2016

Für Trainer Julian Nagelsmann von 1899 Hoffenheim hat das Punktspiel am Samstag bei RB Leipzig (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) "Endspielcharakter".

"Platz vier ist ein total interessanter Platz", sagte der Coach vor der Partie des Tabellensechsten (46 Punkte) beim Fünften (47): "Ich würde mich soweit aus dem Fenster lehnen, dass wir nur mit einem Sieg noch darauf hoffen können."

Auf dem vierten Rang, der nach dieser Saison erstmals zur direkten Teilnahme an der Gruppenphase der Champions League berechtigt, liegt derzeit Borussia Dortmund mit 51 Punkten. Der BVB gastiert am letzten Spieltag bei der TSG.

Posch und Geiger fehlen verletzungsbedingt

Den Hoffenheimern fehlen in Leipzig weiterhin Verteidiger Stefan Posch und Mittelfeldspieler Dennis Geiger. Auf Geiger müssen die Kraichgauer länger als gedacht verzichten. Das 19 Jahre alte Ausnahmetalent, das seit Mitte März fehlt, wird laut Nagelsmann aufgrund seiner Sehnen- und Muskelverletzung im rechten Oberschenkel noch bis zum "zweiten oder dritten Spieltag" der kommenden Spielzeit fehlen.

Zuletzt hatten die Hoffenheimer die Hoffnung, dass Geiger zum Saisonende noch einmal eingesetzt werden kann. Eine neue Diagnose machte diese Hoffnung zunichte.

Nagelsmann verurteilt Pokal-Ausschreitungen

Zudem hat Nagelsmann kein Verständnis für Ausschreitungen im Fußball wie am Mittwoch beim Halbfinale des DFB-Pokals zwischen Schalke 04 und Eintracht Frankfurt (0:1).

"Der Fußball ist kein rechtsfreier Raum", sagte der Coach am Donnerstag: "Es ist ein Sport für alle. Kinder und Familien sollen sich wohlfühlen - und nicht gucken müssen, ob da von irgendwo eine Faust geflogen kommt." Bei der Randale in Gelsenkirchen wurden 15 Personen verletzt, die Polizei stellte 20 Strafanzeigen.

Mit Blick auf den anhaltenden Streit um den Videobeweis plädierte Nagelsmann erneut für ein "Challenge-System" wie im American Football, bei dem die Trainer Einspruch gegen eine Entscheidung einlegen müssen. Das würde nach Ansicht Nagelsmanns den Druck von Schiedsrichtern nehmen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen