Napoli, Gladbach, Leipzig und Wolfsburg angeblich scharf auf Malang Sarr vom OGC Nizza

Gleich drei Bundesligisten haben offenbar ein Auge auf Defensiv-Talent Malang Sarr vom französischen Erstligisten OGC Nizza geworfen. Laut eines Berichts von France Football erwägt der 21-Jährige einen Abgang im kommenden Sommer und soll dabei unter anderem das Interesse der SSC Neapel auf sich gezogen haben.

Daneben werden auch der VfL Wolfsburg, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach als mögliche Abnehmer für den Franzosen gehandelt. Die Gladbacher standen angeblich bereits im vergangenen Jahr mit Sarr in Verhandlungen. Die Übernahme Nizzas durch das britische Chemieunternehmen INEOS konnte ihn jedoch von einem Verbleib überzeugen.

OGC Nizza: Malang Sarr lehnte Vertragsverlängerung im letzten Sommer ab

Der Vertrag des Innenverteidigers an der Cote d’Azur läuft im kommenden Jahr aus. Wie Ex-OGC-Präsident Gauthier Ganaye in einem Interview mit Get French Football News verriet, lehnte Sarr bereits vor dem Besitzerwechsel mehrere Angebote über eine Vertragsverlängerung ab.

Bereits seit der Jugend ist Sarr Teil des OGC und schaffte im Jahr 2016 den Durchbruch zu den Profis. Seitdem kam der französische U21-Nationalspieler in 119 Partien zum Einsatz und erzielte dabei drei Tore.